Waves & Woods Issue #21

9,90 inkl. MwSt.

Die neue WAVES & WOODS Issue #21 ist da!

Es ist die erste Ausgabe in diesem Jahr und wir haben trotz all der wilden Corona-Umstände keine Kosten und Mühen gescheut und nochmals in neue Cover-Haptik investiert und natürlich inhaltlich alles gegeben, um möglichst euren und unseren Ansprüchen gerecht zu werden. Wir hoffen sehr, dass euch auch diese Ausgabe gefällt (Feedback erwünscht!). Wer uns unterstützen möchte, der schließt ein Abo ab und supporten damit unsere kleine, feine Redaktion. Vielen DANK!

Dies sind ein paar der Themen, die euch in Ausgabe #21 erwarten:

THOMAS LODIN
Der 28 Jährige Fotograf Thomas Lodin lebt und arbeitet in Biarritz. Mondän und elegant passt dabei sowohl für seine Wahlheimat, als auch für seine Fotografie. Aber seht selbst, was wir meinen…

LIVING WILD
Matt Passutto hat alles richtig gemacht. Er hat sich ein zum Abriss freigegebenes Haus unter den Nagel gerissen, es kurzer Hand auf einen Tieflader gepackt und sich auf ein traumhaftes Grundstück an der Küste Vancouver Islands gestellt. Mit ein bisschen Farbe hier und ein paar Renovierungen dort wurde aus dem hässlichen Entlein ein wunderschöner Schwan… bzw. ein Haus, dass wir sofort als Waves & Woods Außendependance in Beschlag nehmen würden. Übrigens, der Secret Spot liegt direkt vor der Tür.

ROSÉ DIET WEEK
Unser Autor und Fotograf Alberto hat sich zusammen mit einem Kumpel auf einen Roadtrip von seiner Heimat Turin nach Biarritz aufgemacht. Im Gepäck ein paar Longboards und viel gute Laune, als Gefährt diente Albertos alte Alfa Roneo Alfetta von 1973. Das Motivation der Reise waren die Wellen des Atlantiks, aber das eigentlich Ziel waren die 1000 Kilometer Strecke dort hin.

SLOW DOWN AND TAKE THE TRAIN
Sprechen wir vom ökologischen Fußabdruck beim Thema Reisen, dann ist der Zug eine sehr gute Variante, um möglichst „grün“ von A nach B zu kommen. Das der Zug einen dabei auch ganz gemütlich zu den besten Surf- und Outdoorecken Europas chauffiert, ist irgendwie noch nicht so Richtig in unserem Bewusstsein angekommen. Das soll sich nach dem Artikel von unserem Reise- und Umweltexperten Dr. André Baumeister nun aber ändern.